Schriftgröße: +

Neuer Landesrekord für Josef Mennel im Sprint – Gold für Schuler

Schuler-Mennel-Posch

Staatsmeisterschaften (AK) 25./26.06.2022 in St. Pölten
Vorarlberger Aktive zeigen bei Staatsmeisterschaften groß auf. Medaillenspiegel kann sich sehen lassen. Josef Mennel war das Highlight der Meisterschaft! Mehrkämpferinnen Schuler und Posch dominieren Weitsprung. Bronze für Ayodeji.

Mit großem Interesse wurde der 100m und 200m Sprint von Newcomer Josef Mennel (TS Dornbirn) verfolgt. Joe" wie er von Freunden genannt wird, bestreitet seinen 3. Wettkampf in der jungen Karriere und reiht sich gleich unter die Besten. Das Limit hätte der 26-jährige eigentlich schon fast in der Tasche gehabt– damals in Innsbruck war der Rückenwind allerdings zu stark und darum auch der Rekord nicht gültig. Dies hat er jetzt aber nachgeholt und den alten VLV Rekord von Thomas Griesser (LG Montfort) mit 10,59 +1,5 vom 27.06.1992 (Frauenfeld/CH) verbessert. Über die 100m mit sensationellen 10,47s im Vorlauf und 10,50s im Finale wird er Vize-Staatsmeister sowie im 200m Sprint mit 21,50s.

Ein spannendes Duell gab es im Weitsprung. Isabel Posch war die erste die die 6 m übersprang. Dann musste sie zum 100m Vorlauf. Im letzten Sprung wurde sie von Chiara Schuler mit 6,08 überholt. Es schien als wäre der Weitsprung eine Vorarlberger Meisterschaft gewesen da auch Tosin Ayodeji Bronze im Weit holte. Nach Gold durfte sich Chiara auch über Bronze im Speerwurf freuen und sie wurde noch Fünfte im Kugelstoßen.

Isabel Posch durfte sich nach Silber im Weitsprung auch noch über Bronze im 100m freuen. Den Siebenkampf den die Studentin letzte Woche in der Schweiz absolvierte, spürte sie noch in den Knochen und leider stürzte sie im Ziel beim 200m Lauf. Es reichte dennoch für Rang 4.

Tosin Ayodeji der nach kurzer Verletzungspause wieder startete sprang 7,26m weit und dies brachte ihm die Bronzene ein. Nur 1 cm hätten auf die Silbermedaille gefehlt. Leider hat er das gewünschte WM Limit von 7,55 noch nicht erbracht aber der junge Fußacher hat noch bis 17. Juli Zeit und dies wird auch kein Problem für ihn sein. 

Weitere tolle Platzierungen und 2 Saisonsbestleistungen verzeichnete Konstantin Beiser (SSG Götzis) der im 110m Hürdensprint sehr gute 15,00s lief und im Stabhoch Fünfter mit 4.65 m wurde. Sein Vereinskollege Niklas Voss wurde Vierter im Hochsprung mit 1,91m (SB). Annika Rhomberg (Raiffeisen TS Gisingen) sprang knapp am Stockerl vorbei. Mit 5,93m im Weitsprung wurde sie Vierte allerdings sprang die Drittplatzierte ebenfalls 5,93m. Jonas Unterkircher (TS Lustenau) wurde Sechster im Diskus mit neuer pers. Bestleistung von 40,42m. Elias Nussbaumer (SV Lochau) lief einen hervorragenden 800m Lauf und neue persönl. Bestleistung mit 1:55,12 min. und platzierte sich damit auf den sechsten Rang.

Top 6 Platzierungen:

1.Rang Chiara Schuler (TS Hörbranz) Weit 6,08

3.Rang Chiara Schuler (TS Hörbranz) Speer 47,96m

5. Rang Chiara Schuler (TS Hörbranz) Kugel 13,43m

1.Josef Mennel (TS Dornbirn) 100m 10,47s und Endlauf 10,50s und 200m 21,50 (alles pB)

2.Rang Isabel Posch (TS Lustenau) Weit 6,00m

3.Rang Isabel Posch (TS Lustenau) 100m Sprint VL 11,93 und EL 11,94s

4.Rang Isabel Posch 200m 24,80s

3.Rang Oluwatosin Ayodeji (TECNOPLAST TS Höchst) Weit 7,26m 

4.Konstantin Beiser 110m Hü 15,00s

5. Konstantin Beiser Stabhoch 4,65m

4. Niklas Voss Hoch 1,91 (SB)

4. Annika Rhomberg Weit 5,93m (SB)

6. Jonas Unterkircher Diskus 40,42m pB

6. Elias Nussbaumer 800m 1:55,12 min. pB

(Fotos: ÖLV A. Nevsimal)

U18 Europameisterschaften mit Mohr und Elbs
Leichtathletik goes Ernährung - Die Grundlagen ein...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://vlv-la.at/

VLV-LA FLICKR FOTOSTREAM

TERMINE 2021

NADA MEDIKAMENTENABFRAGE

 

 

SELTEC TRACK & FIELD

Seltec Track & Field ist ein vollumfängliches Auswertungsprogramm für Stadion-, Mehrkampf- und Mannschaftswettkämpfe.

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online