Schriftgröße: +

Gold für Vincent Malt und Alexander Maringgele bei U18 ÖM

Vincent-Malt-und-Alex-Maringgele-Foto-LV-Nevsimal

Bei den österr. Hallenmeisterschaften in der Linzer Tips Arena am 26./27. Februar 22 konnten Vorarlbergs Aktive trotz geringer Teilnahme aus dem Ländle aufgrund von Krankheit, Verletzungen einige Medaillen sammeln.

Für die größte Überraschung mit dem Vorarlberger Doppelsieg sorgten Vincent Malt und Lukas Stegmüller. Im 200m Sprint mit 23,71s (SB) gewann der 16-jährige Vincent, der die 7. Klasse am BG Dornbirn besucht, in der U18 Klasse. Es ist der erste Sieg bei einer Österreichischen Meisterschaft des ULC Dornbirn Athleten. 2 Zehntel hinter Vincent überquerte Lukas Stegmüller (TS Bregenz-Vorkloster) die Ziellinie und darf sich zusätzlich über eine neue persönliche Bestleistung freuen. Unter die Top 5 reihten sich 3 Ländle Asse.

Dass man trotz einer Ausbildung als Werkzeugbautechniker sehr gute Leistungen vollbringen kann, bewies Alexander Maringgele. Im Weitsprung siegte VLV U16 Weit-Rekordhalter vom SV Lochau mit Saisonsbestleistung von 6,52m.

Vize-Österr. Meister darf sich auch Julian Elender von der Raiffeisen TS Gisingen nennen. Der Schüler vom Sportgymnasium Dornbirn, der auch gerne Basketball spielt, erzielte mit neuer pers. Bestleistung von 1,75m den 2. Rang.

Eine hervorragende Leistung lieferte Pauline Schedler (TS Egg) im 3000m Lauf ab. Die erst vierzehnjährige Schülerin vom Borg Egg gewann mit 11:03,24 min. nicht nur die Silbermedaille in der U18 Klasse, sondern verbesserte den VLV Rekord von Ender Margaretha aus 2006 mit 11:14,34min. Die junge Andelsbucherin spielt zudem Cello und geht gerne Klettersteige, Berg- und Schitouren.

Eine erwähnenswerte Leistung ist noch die Verbesserung des U18 VLV Rekord von Lukas Stegmüller (TS Bregenz-Vorkloster). Er verbesserte im 400m Sprint mit 53,97s den alten Rekord von Michael Albrecht (ULC Dornbirn) aus dem Jahr 2016. Mit dieser Leistung reihte sich der Bregenzer auf den vierten Rang bei der ÖM.

In der Allgemeinen Klasse gewann unser Weitsprung Ass Oluwatosin Ayodeji (TECNOPLAST TS Höchst) mit 7,17m die Silbermedaille.

Chiara Schuler (TS Hörbranz) erreichte 2 x den dritten Rang.

60m in 7,64 s und im Weitsprung mit 5,95m (Saisons-Bestleistung).

Ebenfalls zu Bronze lief die TS Bregenz-Vorkloster Athletin Lisa Posch. Die 800m von 2:17,41 für die 800m waren SB. 

Der VLV gratuliert allen Athleten/innen!

Auftakt-Workshop "Sporternährung in der Leichtathl...
Hallen ÖM U20 Teil 2 im Ländle - Gold für Tosin Ay...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://vlv-la.at/

VLV-LA FLICKR FOTOSTREAM

TERMINE 2021

NADA MEDIKAMENTENABFRAGE

 

 

SELTEC TRACK & FIELD

Seltec Track & Field ist ein vollumfängliches Auswertungsprogramm für Stadion-, Mehrkampf- und Mannschaftswettkämpfe.

Aktuell sind 99 Gäste und keine Mitglieder online