EM U18 Limit 7-Kampf für Isabel Posch

Beim traditionellen Mehrkampf Meeting in Landquart Schweiz, übertraf Isabel Posch (TS Lustenau) im 7-Kampf die geforderte U18-EM Norm für Tiflis -Georgien (4800 Punkte) deutlich. Bei ihrem ersten Mehrkampf in dieser Saison erreichte sie gleich sechs persönliche Bestleistungen. 100m Hürden (14.70s. PB); Hoch (1.56m); Kugel (11.24m PB); 200m (25.52s PB); Weit (5.53m PB); Speer (35.61m PB); 800m (2.29.70 PB) ergibt in der Endwertung 5011 Punkte womit die 16-Jährige nur von den beiden Schweizerinnen Annik Kälin (5612 Punkte) und Sandra Röthlin (5103 Punkte) die ebenfalls die U18-EM Norm schafften, überboten wurde. Nach dem Wettkampf war auch die Enttäuschung vom verpassten Limit beim IBL Länderkampf über 100m (12.25s) um eine 0,01 Sekunde vor zwei Wochen in Lustenau wieder vergessen.

„Ich bin richtig erleichtert", war die erste Reaktion von Isabel über die geschaffte Qualifikation für die U18-EM in Tiflis. Womit sie wie schon im letzten Jahr zu den EYOF Spielen, wieder nach Georgien reisen könnte.

Beim Wettkampf in Landquart trat Pascal Kobelt (TS Lustenau) im U18 10-Kampf an wobei er sich voll auf den Stabhochsprung konzentrierte, bei dem er ebenfalls versuchte, die U18-EM Norm (4.60m) zu überbieten. Diese Höhe hatte er im zweiten Versuch nach übersprungenen 4.30m denkbar knapp verpasst, das ihn für die nächsten Wettkämpfe in München und Lustenau doch sehr zuversichtlich stimmte.

Hans Frei

TS Lustenau-Leichtathletik